RĂŒckblick: 12.01.2023, 10:07 Uhr. In meinem Posteingang poppt diese Betreffzeile auf: „Daniela Chikato, Sie gehören zu den Top-Personaler:innen auf LinkedIn“. Ich bin natĂŒrlich direkt angefixed, öffne die Mail – und bin wirklich ĂŒberrascht!

Warum?

Ich zĂ€hle zu den Top 25% aller Recruiter weltweit, die LinkedIn 2022 fĂŒr die Kandidatensuche und -ansprache genutzt haben. Belegt mit Zahlen und Statistiken. WOW! đŸ€©

Außerdem bin ich unter den Top 16% beim Aufbau von Talent-Pipelines. LinkedIn garniert den Wert mit dem Hinweis „Sie versehen es, Ihre Suche zu optimieren.“ 🔍

Screenshot der E-Mail, die Daniela Chiakto von LinkedIn erhalten hat mit der Auszeichnung als Top-Personaler auf LinkedIn.

Auszeichnung als Top Recruiter auf LinkedIn – unerwartet, aber sehr beflĂŒgelnd

Damit habe ich ĂŒberhaupt nicht gerechnet. Zumal mir gar nicht bewusst war, dass LinkedIn Auszeichnungen dieser Art vergibt.

Und es kommt noch besser:

UnabhĂ€ngig davon hatte ich ein paar Tage vorher mit unserer Ansprechpartnerin bei LinkedIn ein GesprĂ€ch. Gemeinsam warfen wir einen Blick auf die Key Insights meiner LinkedIn-Nutzung im Zeitraum November 2021 – November 2022.

Auch davon war ich baff!

LinkedIn gratulierte mir zu der ĂŒberdurchschnittlich guten Response, die meine InMails zur Direktansprache von Kandidaten erzielen:

❗ 87,4% Öffnungsrate, 72% davon innerhalb der ersten 24 Stunden.

❗30% Antwortrate, stabil ĂŒber alle Berufsgruppen hinweg.

Zum Vergleich: Die Antwortrate anderer Recruiter auf LinkedIn liegt bei 15-25%.

Warum ich mich darĂŒber so besonders freue?

Die Quoten belegen, dass unsere Arbeitsweise zum Erfolg im Active Sourcing fĂŒhrt. Unsere Methoden und Strategien, wie wir Kandidaten aufspĂŒren und anschreiben.

Im Dezember 2022 habe ich mich in die AbschlussprĂŒfung zur Rezertifizierung als Master Sourcer reingekniet. Jetzt halte ich zusĂ€tzlich zu diesem Zertifikat auch nachweisliche Belege von LinkedIn in den HĂ€nden, dass unser Kurs der absolut richtige ist bei der Besetzung von (kniffligen) Stellen.

Wie Du als Recruiter auf LinkedIn selbst phĂ€nomenale Öffnungs- und Antwortraten schaffst

Die hohe Öffnungsrate spricht fĂŒr gelungene InMail-Betreffzeilen. Die sind nĂ€mlich die ersten BerĂŒhrungspunkte, den Kandidaten mit uns haben.

An dieser Stelle daher mal direkt unser Geheim-Tipp – fĂŒr alle Active Sourcer:

Viele Recruiter verwenden Betreffzeilen in ihrer Direktansprache, die den klaren Stallgeruch eines Jobangebots versprĂŒhen.

Wir nicht. Unsere Empfehlung: Formuliere Deinen Betreff lieber so, dass er Kandidaten direkt neugierig macht. Und ein Kopfkino bei ihnen in Gang setzt.

Wir haben dafĂŒr eine fast schon magische Formel entwickelt.

Welche?

Hier findest Du sie:
„3 Kniffe, die (fast) kein Recruiter kennt: Mehr und bessere Response im Active Sourcing mit LinkedIn & XING!“

👉 In diesem Artikel erhĂ€ltst Du unsere Formel fĂŒr geniale Betreffzeilen (inkl. Beispiel) + 2 weitere sofort anwendbare Hacks, mit denen Du ruckzuck Kandidaten-Fan-Post erhĂ€ltst – und viel schneller Besetzungserfolge feierst.

Probier’s direkt mal aus.

Und schreib‘ mir auch gern – hier in den Kommentaren oder bei LinkedIn –, was sich dadurch bei Deiner Direktansprache verbessert.

Ich setz‘ mich jetzt mal wieder an meine nĂ€chsten Sourcing Projekte – und nutze den angenehmen RĂŒckenwind. 😊

Sei der Erste, der der diesen Beitrag teilt!